Steuern


Verwalten Ihrer Steuerstruktur

odoo bietet Ihnen folgende Funktionen zur Verwaltung Ihrer Steuern:

  • die von odoo bereitgestellte Steuerstruktur
  • Hinzufügen von Steuern zu Transaktionen
  • hinzufügen von Steuern zu Beträgen die Sie erhalten oder zahlen
  • deklarieren Sie Steuern in mehreren Kategorien, die an das Steueramt bezahlt werden müssen
  • überwachen Sie die Steuern in Ihren allgemeinen Konten
  • Benützen Sie den gleichen Mechanismus von odoo mit dem Geldtransaktionen getätigt werden, auch für Zahlung und Rückerstattungen von Steuern

Da die detaillierte Steuerstruktur für Steuerklärungen gebraucht wird, sind Berichte zu Steuern oft eine heikle Angelegenheit. odoo besitzt einen flexiblen Mechanismus betreffend Steuern, welcher nach eigenen Bedürfnissen konfiguriert werden kann.

Der Besteuerungsmechanismus kann auch für andere steuerartige Finanztransaktionen gebraucht werden, Gebühren basierend auf den Transaktionen eines Kontos.

Unter Finzanzen > Konfiguration > Umsatzsteuer > Umsatzsteuer könnnen Sie Ihre Steuerstruktur definieren. Beachten Sie, dass wenn Sie vordefinierte Kontenpläne benützen, die Steuern in fast allen Fällen auch konfiguriert werden.

odoo Steuersystem basiert auf drei wesentlichen Konzepten:

  • Steuerschlüssel: wird gebraucht für die Steuerklärung, kann in einer hierarchischen Struktur angelegt werden, sodass mehrere Schlüssel in Baumstrukturen  zusammengefasst werden können. Die Steuerschlüsselstruktur wird gebraucht, um Ihre MwSt Rückgaben zu definieren. Steuerschlüssel können numerisch oder alphabetisch sein. Unter Finanzen > Konfiguration > Umsatzsteuer > Umsatzsteuer können Sie diese setzen.
  • Steuern: das einfache Steuerobjekt das die Regeln zur Kalkulation von Steuern enthält, an die Transaktion geknüpft ist und mit den allgemeinen Konten/Steuerschlüssel in Verbindung steht. Eine Steuer kann mehrere untergeordnete Steuern besitzen und die Steuerkalkulation basiert auf diesen, was eine hohe Flexibilät bietet.
  • Allgemeine Konten: sind nicht steuerspezifisch zu behandeln

Sie können eine oder mehrere Einkaufs- oder Verkaufssteuern zu Produkten hinzufügen. So können Sie separat Steuern für Einkäufe und Verkäufe verbuchen. Da Sie mehrere Steuern hinzufügen können (MwSt, Umweltsteuer), können diese Steuern auf dem gleichen Produkt unhabhängig voneinander behandelt werden.

Sie können einen neuen Steuerschlüssel unter Finanzen > Konfiguration > Umsatzsteuer > Steuerschlüssel definieren. Definieren Sie folgende Felder:

 

Steuerschlüssel

  • Umsatzsteuervorgang: ein einzigartiger Name, der gebraucht wird, um den Schlüssel zu identifizieren, normalerweise wird aus der Rückerstattung der MwSt genommen
  • Vorgangsnummer: ein optionaler Kurzcode für den Fall
  • Oberkonto: ein link zu einem Oberkonto, um eine Baumstruktur zu erstellen welche unter Finanzen > Charts ‣ Steuern,
  • Nicht druckbar in Rechnung: eine Checkbox die erlaubt alle Steuern die in Verbindung mit dem Steuerschlüssel stehen vom Druck auszuschliessen
  • Koeffizient für Konsolidierung: wählen Sie zwischen 1 um das Total zum Oberkonto hinzuzufügen oder -1 um es abzuziehen
  • Buchungstext: ein Textfeld zu Dokumentationszwecken

Sie können ebenfalls zwei nicht änderbare Felder sehen:

  • Periodensumme: eine einzelne Nummer die das angesammelte Total für die aktuelle finanzielle Periode anzeigt
  • Jahressumme: eine einzelne Nummer die das angesammelte Total des finanziellen Jahres anzeigt

Sie müssen vermutlich zwei Steuerschlüssel erstellen für jeden Steuersatz den Sie definieren. Einen für die Steuer selber und einen für die Rechnung (der sogenannte Basis-Schlüssel) aus der die Steuer erzeugt wird.

Unter Finanzen > Charts > Steuern können Sie Struktur betrachten. Diese Baumsansicht zeigt Ihnen die Struktur der Steuerschlüssel für die ausgewählte Periode oder das komplette finaznzielle Jahr auf.

Die definierten Steuern werden gebraucht, um Steuerbeträge basierend auf den Transaktionen zu kalkulieren und sie sind mit den entsprechenden allgemeinen Konten (normalerweise MWSt-Konten) und mit Steuerschlüsseln verbunden, beide für den Basiswert und den Steuerbetrag.

Unter Finanzen > Konfiguration > Umsatzsteuer > Umsatzsteuer können Sie neue Steuern definieren.

 

Steuern definieren

Sie definieren die folgenden Felder:

  • Steuerbezeichnung: ein einzigartiger Name, z.B. 8% MwsT
  • Steuerschlüssel: ein optionaler Schlüssel
  • Steueranwendung: definiert den Anwendungsbereich auf Transaktionen ( Verkauf, Einkauf, Alle)
  • Preis inklusive Steuer: wenn markiert, wird der Preis im Produkt oder der Rechnung inklusive Steuerbetrag angezeigt
  • Steuerart: wird benötigt um zu bestimmen wie Steuer augerechnet wird: Prozentsatz, Fester Betrag, Keine, Python Code, Saldo
  • Betrag: Ein Feld dessen Wert von der Steuerart abhängt, diese Zahl wirkt sich multiplizieren aus, wenn der Steuertype ein Prozentsatz ist, usw
  • Rechnung Steuerkonto: ein allgemeines Konto, um Steuerbeträge aus Rechnungen festzuhalten
  • Gutschrift Steuerkonto: ein allgemeines Konto, das die erhaltenen Steuerguthaben beinhaltet
  • Steuerberechnung durch unteordnete Datensätze: wenn aktiviert, wird die Steuerkalkulation zum Output anderer Steuerkalkulation auf untergeordnete Steuersätze angewendet (Sie können also auf Steuern, Steuern verrechnen), anderer Weise wird die Kalkulation auf den Grundbetrag angewandt
  • Im Grundbetrag enthalten: wenn aktiviert, wird die Steuer zum Grundbetrag hinzugerechnet und nicht separat angezeigt, wie z.B. Umweltabgaben
  • untergeordnete Datensätze: andere Steuern können als Unterstützung der Steuerberechnung genützt werden

Tipp

untergeordnete Datensätze/Steuersätze

Sie könnnen untergeordnete Steuersätze gebrauchen, wenn Sie vor einer komplexen Situation stehen, welche mehrere Steuerschlüssel benötigt.

Die oben beschriebenen Felder werden auf Steuern angewandt, die Sie spezifizieren und in allgemeinen Konten erfasst. Allerdings werden Sie nicht mit Informationen versorgt, die Steuerämter von Ihnen verlangen. Treffen dazu im Reiter „Steuerdefinition“ weitere Einstellungen:

  • Bemessungsgrundlage: Steuerschlüssel der zum Erfassen des verrechneten Betrages (ohne Steuern) dient
  • Steuerschlüssel: Steuerschlüssel der zum Efassen des kalkulierten Betrages dient
  • Gutschrift Steuergrundlage: Steuerschlüssel der zum Erfassen des zu guten Betrages (ohne Steuern) dient
  • Gutschrift für Umsatzsteuer: Steuerschlüssel zum Erfassen des Guthabens

Sobald Sie eine Steuerstruktur erstellt haben, die aus Steuerschlüsseln und Steuern besteht, können Sie Steuern in verschiedenen Geschäftsprozessen benützen. So können Transaktionen mit Steuersätzen verknüpft werden (z.B. Umweltsteuer, MwSt, etc.).

Tipp

Kleinabnehmer

Wenn Sie im Direktverkauf tätig sind, dann sollten oder müssen Sie Preise auf Ihren Verkaufsdokumenten inkl. MWSt anzeigen.

Sie können Produkten mehrere Steuersätze hinzufügen. Unter Verkauf > Produkteverzeichnis > Produkte können Sie die entsprechenden Steuersätze hinzufügen:

  • wählen Sie eine oder mehrere Verkaufssteuern aus, die eine Verkaufssteuer, eine MwSt oder eine Umweltgebühr, oder alle enthalten aus
  • wählen Sie eine oder mehrere Einkaufssteuern aus, die eine Verkaufssteuer, eine MwSt oder eine Umweltgebühr, oder alle enthalten aus

Allgemein gilt, wenn Sie Kaufen oder Verkaufen, dass die zugewiesenen Steuern des Produktes dazu dienen den zu guten oder geschuldeten Betrag zu berechnen.

Sie können einem Konto auch mehrere Steuern zuweisen, sodass wenn Sie Geld über das Konto überweisen einen Steuerbetrag erzeugen. Dieses Prinzip kann genützt werden, wenn Sie Rechnungen für Einkäufe für die kein Produkt gebraucht wird tätigen.

Steuern auf Produkten und Konten sind normalerweise nationaler Art. odoo ist fähig diese Steuern automatisch durch das Konzept der Finanzpositionen in übergemeindliche oder Exportsteuern umzuwandeln

Unter Finanzen > Konfiguration > Umsatzsteuer > Steuerzuordnung können Sie die Fiskalpositionen dazu gebrauchen, um nationale Steuern automatisch in Export- oder übergemeindliche Steuern umzuwandeln – je nach der spezifizierten Finanzposition des Lieferanten oder Kunden.

Fiskalpositionen erlauben Ihnen ein Abbild der nationalen Steuern zu übgergemeindlichen- oder Exportsteuern zu erstellen. Oder Sie erstellen ein Abbild Ihrer Konten diesen Kriterien entsprechend.


Verwandte Themen: buchhhaltung finanzen